Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


patek-philippe-kaliber

Patek-Philippe-Kaliber

Patek Philippe ist seit langem als Hersteller einiger der besten Uhrwerke bekannt.

Nomenklatur

Die meisten Patek-Philippe-Kaliber tragen eine numerische Kennung. Bei der Identifizierung eines Uhrwerks ist es üblich, sich nur auf die Nummer und eine eventuelle Vorsilbe zu beziehen. So wird beispielsweise das Kaliber R 27 PS QR im allgemeinen als „Kaliber R 27“ bezeichnet, während das Kaliber 324 S C typischerweise und korrekterweise als „Kaliber 324“ oder „PP 324“ bezeichnet wird.

Die meisten historischen Patek-Philippe-Uhrwerke sind durch eine zweiteilige Nummer gekennzeichnet. Der erste Teil war die Größe des Werks, zunächst in Linien und später in Millimetern, der zweite Teil war eine eindeutige Kalibernummer. Zum Beispiel ist Kal. CH 28-520 C ein 28 mm großes Chronographenwerk und Kal. 10-200 hat einen Durchmesser von 10 Linien.

Heute verwendet Patek im allgemeinen nur noch die Modellnummer als Basisindikator, obwohl die meisten Chronographenkaliber und historischen Stücke immer noch die alte „Strich“-Nomenklatur verwenden.

Komplikationen

In der Vergangenheit fügte Patek Philippe auch einen numerischen Indikator des Moduls hinzu, das für Komplikationen hinzugefügt wurde, wie z. B. 315/290.

In den letzten Jahrzehnten ist das Unternehmen jedoch dazu übergegangen, eine Reihe von alphabetischen Abkürzungen zu verwenden, die die vorhandenen Komplikationen angeben. Es ist zu beachten, daß Patek nicht immer alle vorhandenen Komplikationen angibt, sondern nur die bemerkenswertesten und für das jeweilige Kaliber charakteristischen.

C„Repräsentativer Kalender“ Datumsfenster oder Zeiger
CH„Chronographe“ Chronograph
CL„Ciel“ Himmelsanzeige
FUS„Double Fuseau“ Doppelzeitanzeige
HU„Heure Universelle“ Weltzeitanzeige
IRM„Indicateur de Réserve de Marche“ Gangreserveanzeige
J„Jour“ Tagesfenster
LEP„Lépine“ Lépine-Konfiguration
LU„Phases de Lune“ Mondphase
PS„Petite Aiguille de Seconde“ Kleine Sekunde
Q„Quantième Perpétuel“ Ewiger Kalender
QA„Quantième Annuel“ Jahreskalender
QI„Quantième Perpétuel Instantané“ Ewiger Kalender mit sofortigem Wechsel
QR„Quantième Rétrograde“ Ewiger Kalender mit retrograder Datumsanzeige
R„Répétitions minutes“ Minutenrepetition (typischerweise vor der Kalibernummer aufgeführt)
REC„Rectangulaire“ Tonneau-Form
REG„Affichage de Type Régulateur“ Regulator-Konfiguration
S„Seconde au Centre“ Zentrale Sekunde
SAV„Savonette“ Savonette- oder Jäger-Konfiguration
SID„Temps Sidéral“ Sternzeit
SQU„Squelette“ Skelettiert
TO„Tourbillon“ Tourbillon (typischerweise vor der Kalibernummer aufgeführt)
8J„8 Jours“ 8 Tage Gangreserve
24H„Indication 24 Heures“ 24-Stunden- oder 12-Stunden- plus Tag/Nacht-Anzeige

Handaufzug

  • Tonneau
    • Cal. 8-80 (1934-1960) - Kleines Uhrwerk für Damenuhren, 3.918 Stück produziert
    • Cal. 25-21 (-aktuell)
    • Cal. 28-20 (-aktuell)
    • Cal. 9-90 (1934-1987) - 19.800 A/h, 18 Steine, Gyromax später hinzugefügt, 17.890 hergestellt, Referenzen 425/1, 494, 528 562, 564, 579, 596, 1434, 1450, 1480, 1482, 1507, 1553, 1593, 2495, 2440, 2441, 2442, 2443, 2456/1, 2471, 2503, 2517, 2519
  • 13.5 ligne
  • 7 ligne
    • Cal. 7-70 (1941-1969) - 11.780 Stück
    • Cal. 16-250 (-aktuell) - 28.800 A/h, das kleinste moderne Uhrwerk von Patek
  • 8 Linien
    • Cal. 8-85 (1936-1967) - 8.300 Stück, Referenzen 556, 560, 576, 588, 589, 1421, 1478, 3424/1
  • 9 Linien - Erstmals 1930 hergestellt
  • 10 Linien
    • Cal. 10-105 (1939-1946) - Kleine Sekunde, 1.914 Stück, Referenzen 1406, 1410, 1413, 1414
    • Cal. 10-110 (1940-1950) - Kleine Sekunde, 2.463 Stück, Nummern 1428, 1469, 1525, 1537, 1539, 1542, 1548, 1551
    • Kal. 10-200 (1946-1965) - Kleine Sekunde, 20.197 Stück, Nummern 431, 482, 1419 (auch mit Cal. 10-105), 1458 (auch mit Cal. 10-105), 1519, 2407, 2408, 2440, 2488, 2496, 2501, 2527, 2528, 2546, 2547, 2548, 2549/1, 2549/2, 3496
    • Kal. 23-300 (1956-1975) - 21.600 A/h, kleine Sekunde, Referenzen 2592, 2594/10, 3405A, 3412, 3413, 3548
    • Cal. PP 215 (1974-aktuell) - 28.800 A/h Gyromax, kleine Sekunde
  • 12 Linien
    • Cal. 12-120 (1935-1953) - Kleine Sekunde, 24.188 Stück, Referenzen 96, 1435, 1510, 1527, 1528, 1534, 1543, 1565, 1571, 1582, 1583, 1584, 2405, 2428, 2431, 2439, 2459, 2478, 2511
    • Kal. 12-400 (1950-1961) - Kleine Sekunde, 10.000 Stück, Ref. 2532, 2536, 2537, 2538/1, 2560, 2569 2570
    • Cal. 27-SC (1946-1970) - Direkte Zentralsekunde und -minute, 12.879 Stück, Nummern 2457, 2460, 2467, 2467, 2481, 2482, 2508, 2514
      • 27-SCQ (1952-1963) - Ewiger Kalender, Mondphase, 179 Exemplare, Ref. 2438/1, 2497
    • Kal. 27-400 AM (1960-1983) - Antimagnetisch, 5.222 Exemplare
    • Cal. 27-460 (1960-1970) - 6.900 Exemplare
  • 13 Linien
  • 17 Linien

Chronograph mit Handaufzug

Automatik

Das erste Automatikwerk von Patek Philippe, Kal. 12-600 AT, ist auch eines der besten. Dieses 1953 eingeführte und 1960 verbesserte Werk (als Kal. 27-460) blieb 32 Jahre lang in Produktion. Sein Nachfolger war das Mikrorotorwerk Kal. 240, das im Jahr 1977 eingeführt wurde und noch heute verwendet wird.

Die Suche nach einem schlankeren und einfacheren Uhrwerk war nicht ganz so einfach. Patek Philippe versuchte sich mit dem Kal. 350 an der Peripherie-Rotor-Technologie, bevor man sich an Jaeger-LeCoultre wandte, um einen Ersatz, das Kal. 28-255, zu liefern. Diese wurde durch das Kal. 335 ersetzt, eine weitere hauseigene Enttäuschung, die schnell weiterentwickelt und durch das Kal. 315 ersetzt wurde. Erst mit der Einführung des Kal. 324 im Jahr 2004 konnte Patek Philippe von sich behaupten, ein solides High-Beat-„Arbeitspferd“-Automatikwerk sein Eigen nennen.

High-End

Mainstream

Automatik-Chronograph

Quarz

High Horology

  • R TO 27 (-aktuell) - Tourbillon-Repetition mit Mikrorotor
  • Cal. R 27 (-aktuell)
    • R 27 PS, R 27 PS QR, R 27 PS QR LU, R 27 Q, R CH 27 PS QI
patek-philippe-kaliber.txt · Zuletzt geändert: 15.11.2021 14:35 von gerdlothar

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz