Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grand_prix_d_horlogerie_de_geneve

Grand Prix d'Horlogerie de Genève

Geschütztes Zeichen
© Grand Prix d'Horlogerie

Der Grand Prix d'Horlogerie de Genève (Großer Preis der Genfer Uhrmacherei) ist der Name eines jährlich verliehenen Preises für die Uhrmacherei sowie der Organisation, die ihn verleiht.

Geschichte

Der GPHG wird seit 2001 jedes Jahr im November verliehen und umfaßt Preise in wichtigen Kategorien wie Herren-/Damenuhr, Sportuhr, technische Innovation und Komplikation. Außerdem gibt es einen Preis für den besten Uhrmacher und einen Sonderpreis der Jury. Ursprünglich vom Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) vergeben, ist der GPHG seit 2011 eine eingetragene gemeinnützige Organisation.

Die Organisation besteht aus:

  • der Republik und der Kanton Genf
  • der Stadt Genf
  • dem Internationalen Uhrenmuseum (MIH) in La Chaux-de-Fonds
  • dem Genfer Labor für Uhrmacherei und Mikrotechnik (Timelab)
  • der Gruppe Edipresse

Mit Ausnahme eines speziellen Publikumspreises darf nur eine ausgewählte Jury von Uhrenfachleuten abstimmen, wobei der Uhrenpreis mit eine Rolle spielt. Der GPHG ist zu einem der wichtigsten Preise in der Welt der Uhren geworden, der jedes Jahr im November im Rahmen eines Banketts verliehen wird. Man kann ihn mit den Academy Awards („Oscars“) der amerikanischen Filmindustrie vergleichen. Es wurde auch eine asiatische Ausgabe veranstaltet. Der Gewinner der Aiguille d'Or (Goldener Zeiger) erhält automatisch einen Sitz in der Jury im folgenden Jahr.

Preisträger

Allgemeine Preise

Diese Preise werden für die beste Uhr insgesamt oder in einer bestimmten Preisklasse vergeben und sind die höchsten Auszeichnungen, die bei der Preisverleihung vergeben werden.

Goldener Zeiger (Aiguille d'Or)

Kleiner Zeiger (La Petite Aiguille)

"Challenge Watch" Preis

Seit 2018 wurde unterhalb der „Petite Aiguille“ eine neue, günstigere Kategorie eingeführt, mit einem Maximalpreis von CHF 4'000 bis 2020 und CHF 3'500 für 2021. Auch Smartwatches sind hier zugelassen.

Kategorien-Preise

Beste kunsthandwerkliche Uhr

„Uhren, die eine außergewöhnliche Beherrschung einer oder mehrerer künstlerischer Techniken aufweisen, wie z. B. Emaillieren, Lackieren, Gravieren, Guillochieren (Drechseln), Durchbrucharbeiten (Skelettieren) usw.“.

Taucheruhren-Preis

Preis für die "Ikonische Uhr"

Diese neue Kategorie wurde für 2019 geschaffen und geht „an die beste Uhr aus einer ikonischen Kollektion, die die Geschichte der Uhrmacherei und den Uhrenmarkt seit mehr als 25 Jahren nachhaltig beeinflußt hat.“ Sie ersetzt den Revival Watch Prize, den es seit 2013 für Uhren gibt, die „eine zeitgenössische Neuinterpretation oder Neuauflage eines ikonischen alten Modells“ sind.

Beste Juwelien-Uhr

Hublot One Million $ Black Caviar Bang
© Hublot

Audemars Piguet Millenary „Pianoforte“, Ref. 15325BC.OO.D102CR.01

„Uhren, die eine außergewöhnliche Beherrschung der Kunst der Schmuckherstellung und des Edelsteinfassens demonstrieren.“

Beste Damenuhr

Beste Herrenuhr

Beste Komplikation/Innovation

Jaeger-LeCoultre Reverso Gyrotourbillon 2 Rückseite
© Jaeger-LeCoultre

Jaeger-LeCoultre Gyrotourbillon 1
© Jaeger-LeCoultre

Uhren mit mindestens einer wichtigen Komplikation (Vollkalender, Ewiger Kalender, Schlagwerk, Tourbillon, Rattrapante-Chronograph). Diese Preiskategorie wurde im Jahr 2013 in verschiedene Spezialitäten aufgeteilt und zurückgezogen.

Beste Kalender-/astronomische Uhr

Audemars Piguet Jules Audemars Equation of Time, Ref. 26003OR.OO.D002CR.01

Ursprünglich „Kalenderuhrpreis“, wurde diese Kategorie im Jahr 2018 eingestellt, kehrte aber im Jahr 2019 als „Kalender- und Astronomieuhrenpreis“ zurück.

Bester Chronograph

Bester Chronometer

Ursprünglich wurde der „Beste-Tourbillon-Uhr-Preis“ im Jahr 2014 für Uhren mit einem Tourbillon ins Leben gerufen und im Jahr 2018 in „Chronometrie“ umbenannt, um auch andere besondere Zeitmessungsfunktionen zu berücksichtigen.

Beste Damen-Komplikationsuhr

Damenuhren mit „mechanischer Kreativität und Komplexität“. Ursprünglich hieß der Preis „High-Mech-Damenuhrenpreis“, wurde aber im Jahr 2018 in „Damenkomplikation“ umbenannt.

Beste mechanische Ausnahmeuhr

Uhren mit „einem besonderen Mechanismus, wie z. B. einer innovativen oder ausgeklügelten Anzeige, einem Automatikwerk, einem Schlagwerk oder einer anderen akustischen Funktion, einem riemengetriebenen Uhrwerk oder einem anderen originellen und/oder außergewöhnlichen uhrmacherischen Konzept.

Beste Herren-Komplikationsuhr

Dieser Preis wurde im Jahr 2013 als „Herrenkomplikation“ verliehen und kehrte im Jahr 2018 zusammen mit dem Preis für die Damenkomplikation zurück.

Ermessenspreise

Die folgenden Kategorien können nach dem Ermessen der Jury vergeben werden oder nicht.

Preis für uhrmacherische Kühnheit

Der Audacity Prize wurde im Jahr 2018 eingeführt. Es wird die beste Uhr ausgezeichnet, die einen unkonventionellen, ungewöhnlichen Ansatz in der Uhrmacherei verfolgt. Es liegt im Ermessen der Jury, ob sie einen Gewinner auswählt oder nicht.

Preis für eine uhrmacherische Offenbarung

Mit diesem Preis wird eine Uhr ausgezeichnet, die von einer jungen Marke oder einem jungen Talent weniger als 10 Jahre nach der ersten Vorstellung einer Uhr entwickelt wurde. Er wird nach eigenem Ermessen vergeben und wurde in den Jahren 2013, 2015 und ab 2019 verliehen.

Innovationspreis

Dieser Preis wird nur vergeben, wenn die Jury der Meinung ist, daß eine Uhr „die innovativste Forschung auf konzeptioneller Ebene“ oder „eine innovative Vision der Zeitmessung (in Bezug auf Technik, Design, Materialien usw.) widerspiegelt und neue Entwicklungswege für die Uhrmacherkunst eröffnet“.

Spezialpreis der Jury

Zurückgezogene Preise

Beste elektronische Uhr/Smartwatch

Nur 2006 vergeben. Heute sind Smartwatches nur noch im Rahmen des Challenge Watch Prize zugelassen. Im Jahr 2020 gab es auch einen optionalen Smartwatch-Preis, der im Ermessen der Jury lag, aber nicht vergeben wurde.

Bester Uhrmacher

Beste Design-Uhr

Beste extraflache Uhr

Genfer Siegel

Publikumspreis Naher Osten

"Pendulette"-Preis

„Pendulette“ ist Französisch für „Pendel“.

Publikumspreis

Beste Repetitionsuhr

Beste Reise-Uhr mit Zeitzonen

grand_prix_d_horlogerie_de_geneve.txt · Zuletzt geändert: 19.12.2021 16:59 von gerdlothar

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz