Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jaeger-lecoultre_autotractor

Jaeger-LeCoultre Autotractor

Autotractor ist eine Bezeichnung für eine Familie moderner, robuster Uhrwerke von Jaeger-LeCoultre. Aufgrund der Numerierung der Kaliber in dieser Familie wird sie oft auch als „970“-Familie oder mit der Kalibernummer der am weitesten verbreiteten Variante, Kaliber 975, bezeichnet.

Als sich Jaeger-LeCoultre von der Quarzkrise und einer Reihe von Eigentümerwechseln erholte, beschloß das Unternehmen, in die Uhrwerktechnologie zu investieren. Die hochkarätige Hybris Mechanica-Serie verschaffte dem Unternehmen neuen Respekt und neues Interesse, aber es war die Mainstream-Uhrwerkstechnologie, die das Unternehmen im Geschäft halten sollte. Ab 1996 beauftragte das Unternehmen ein Team unter der Leitung von R&D-Direktor Jean-Claude Meylan mit der Entwicklung eines neuen Basis-Automatikwerks, das folgende Eigenschaften aufweisen sollte: zuverlässig, langlebig, genau, leicht zu warten, zu pflegen und zu regulieren und relativ wartungsfrei. Acht Jahre später, im Jahr 2004, wurde der Autotractor vorgestellt.

Merkmale des Autotractors

Jaeger-LeCoultre Master Compressor GMT
© Jaeger-LeCoultre

Die im Jahr 2004 eingeführte „Autotractor“-Familie wurde entwickelt, um moderne Entwicklungen in einer neuen Familie von hochwertigen Uhrwerken auf den Markt zu bringen. Zu den wichtigsten Fortschritten, die in dieser Uhrwerkfamilie zu finden sind, gehören:

  • Keramiklager mit Zirkoniumoxid-Beschichtung in Stahl, die den Wartungsaufwand reduzieren
  • Unidirektionaler (gegen den Uhrzeigersinn) Aufzug erzeugt in der Praxis mehr Energie als bidirektionale Systeme
  • Ein „SPYR“-Design für die Zähne des Räderwerks ist stärker abgerundet, um die Reibung zu verringern und ein gleichmäßigeres Drehmoment aufrechtzuerhalten (wie beim JLC Mechaquartz)
  • Eine große, freischwingende Unruh
  • Lasergeschweißte Spiralfeder mit Regulierung durch Schrauben am Umfang der Unruh
  • Eine verschraubte Kreuzbrücke anstelle eines Unruhklobens für Haltbarkeit und Stoßfestigkeit
  • Das „Malteserkreuz“-Datumswechselsystem ermöglicht eine sofortige und bidirektionale Bewegung des Datumsrads.
  • Eine hauseigene, von A. Lange & Söhne hergestellte Zugfeder
  • Eine kleine Sekunde mit dem Zentrumsrad in der Mitte, wie bei traditionellen Uhren

Man beachte, daß zwei Autotraktor-Uhrwerke, das Kaliber 976 und das Kaliber 986, einen Handaufzug statt einer Automatik besitzen, aber die meisten anderen Merkmale der Familie beibehalten und allgemein als Autotraktor-Uhrwerke betrachtet werden.

Kaliber der Autotractor-Familie

Das erste Autotractor-Uhrwerk war das Kaliber 975, und es hat eine Reihe von Uhrwerken mit ähnlichem Design hervorgebracht:

"Autotractorisierte" Kaliber

Viele der Innovationen, die in der Autotractor-Familie selbst zu finden sind, wurden auf andere zeitgenössische Uhrwerke von Jaeger-LeCoultre übertragen. Diese werden oft als „autotractorisiert“ bezeichnet, was zu einer gewissen Verwirrung hinsichtlich ihrer Beziehung zu Kal. 975 und den anderen führt.

Die folgenden Kaliber weisen einige Elemente des Autotractor-Designs auf, obwohl sie nicht zu dieser Werkfamilie gehören:

  • Kaliber 899 (und die ähnlichen 896 und 898) sind Nachfahren des Kaliber 889, verfügen aber über Keramiklager und SPYR-Räderwerk
  • Kaliber 925 hat einen unidirektionalen Aufzug
  • Kaliber 938 hat Keramiklager und eine freischwingende Unruh sowie die für Jaeger-LeCoultre typische Komplikation Réserve de Marche
  • Kaliber 956 (und das verwandte 912) hat Keramiklager und SPYR-Zahnräder
  • Kaliber 978 hat Keramiklager, SPYR-Zahnräder und eine ähnliche Unruh beim Autotractor
jaeger-lecoultre_autotractor.txt · Zuletzt geändert: 02.07.2022 21:35 von 127.0.0.1

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz | Über Uhren-Wiki | Urheberrecht