Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


fp_1185

FP 1185

Kaliber FP 1185
© Blancpain

Das FP 1185 (und die ähnlichen Kal. 1186 und Kal. F185) ist ein ultraflaches automatisches Chronographen-Werk von Frédéric Piguet, heute bekannt als Manufacture Blancpain.

Geschichte

Das von Frédéric Piguet im Jahr 1988 eingeführte Kal. 1185 ist ein modulares, aber hochintegriertes Uhrwerk. Es basiert auf dem Handaufzugswerk Kal. 1180 von F. Piguet und ist sehr ähnlich aufgebaut, lediglich die automatische Brücke und das Aufzugssystem wurden hinzugefügt.

Das Kal. 1185 hat einen automatischen Aufzug und eine Säulenrad-Konstruktion mit einer vertikalen Kupplung. Es schwingt mit 21.600 A/h. Das Werk mißt 25,6 mm im Durchmesser und 5,55 mm in der Höhe, hat 37 Lagersteine und eine Gangreserve von 42 Stunden. Damit ist es der flachste automatische Chronographenwerk, das zum Zeitpunkt seiner Einführung hergestellt wurde.

Varianten

Das Kal. 1185 wurde anfänglich exklusiv für Modelle von Blancpain verwendet (einschließlich eines Flyback-Modells), nach Übernahme durch die Swatch Group auch von weiteren Luxusuhrenmarken wie z.B. Cartier, Gérald Genta oder Alain Silberstein. Außerdem von Blancpain , Franck Muller, Vacheron Constantin und Audemars Piguet im Royal Oak Chronograph.

Cal. 1186

Das ähnliche Kaliber 1186 verfügt über eine Rattrapante-Funktion. Es war der erste automatische Rattrapante-Chronograph der Welt und ist mit 6,9 mm nach wie vor einer der dünnsten. Es besteht aus 361 Teilen und hat 38 Lagersteine.

Kal. F185

Eine weitere Variante des Kal. 1185 ist das Flyback Kaliber F185. Wie das Kal. 1185, ist es nur 5,5 mm hoch. Es hat auch die gleiche Anzahl an Steinen, nämlich 37.

Kal. 1285/1286

Omega wollte einen automatischen Chronographen und wandte sich an F. Piguet, um ihn zu entwickeln. Das Ergebnis waren das Ebauche-Kal. 1285 und Kal. 1286, eine stark modifizierte Version des Kal. 1185/1186. Sie haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch entscheidende Unterschiede. Dieses Uhrwerk läuft mit 28.800 A/h, ist größer und höher, und einige Versionen enthalten eine Co-axial-Hemmung für Omega. Alle verfügen über einen 30-Minuten-Zähler bei 3:00 Uhr, aber die Omega-Ebaucheuhren haben einen 12-Stunden-Zähler bei 6:00 Uhr, wo sich bei anderen Uhrwerken der Familie die Sekunden befinden.

Versionen:

Beschreibung:

Funktionen:

Daten:

  • 11½ Linien
  • Ø 25,6 mm, H 5,55 mm
  • 37 Steine
  • 21.600 A/h
  • Gangreserve 42 h

Produktionszeitraum:

fp_1185.txt · Zuletzt geändert: 02.02.2022 15:32 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz | Über Uhren-Wiki | Urheberrecht