Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


seiko_7a

Seiko 7A

Die 7A-Familie von Seiko war das erste analoge Quarz-Chronographenwerk.

Geschichte

Dieses 1982 eingeführte Werk war das erste analoge Chronographenwerk mit Quarzzeitmessung und Gangreserve. Es verwendete für jede Chronographenfunktion einen separaten Schrittmotor und wurde gemäß den Standards für High-End-Uhrwerke dekoriert und gebaut. Die Kaliber 7A-Familie war sehr beliebt und wurde in Uhren der Marke Seiko sowie in vielen anderen Uhren verwendet.

Den Anfang der Familie machte das Kaliber 7A28, der erste analoge Quarzchronograph der Welt. Das Kaliber 7A38 fügte ein Tag/Datum-Fenster hinzu und ist das am weitesten verbreitete Uhrwerk dieser Familie, und viele kennen es nur unter diesem Namen. Zwischen diesen Uhrwerken gibt es viele Ähnlichkeiten und austauschbare Teile.

Diese Werke wurden in vielen namhaften Uhren verwendet. Die berühmten Seiko Giugiaro-Chronographen im Film Aliens verwendeten sie ebenso wie der Fliegerchronograph des britischen Verteidigungsministeriums, der zwischen 1984 und 1990 hergestellt wurde. Auch Cartier stellte Chronographen der Marke Ferrari Formula mit dem 7A38 und 7A48 her. Andere Nutzer dieses Werks sind Yema, Loris, Orient (als Kaliber J39), Puma (als Kaliber Y19), Junghans und Jean Lassale.

Alle Versionen der 7A-Uhrwerkfamilie boten eine Ganggenauigkeit von 10 Sekunden pro Monat, mit Ausnahme des 7A07, das nur auf 20 Sekunden pro Monat ausgelegt war.

Die 7A-Uhrwerkfamilie wurde in den 1990er Jahren zugunsten der preiswerteren 7T-Familie aus dem Programm genommen. Hochwertige Seiko-Chronographen verwenden heute automatische Seiko 6S- und Seiko 8R- sowie Seiko 9R-Werke mit Spring Drive.

Varianten

  • 7A07 - Quarz-Stoppuhrwerk mit „Stierkopf“-Drückern. Die einzige Version mit einer Genauigkeit von 20 Sekunden/Monat. Zentrale Chronographensekunde, 1/10-Sekundenzähler bei 12:00, 30-Minuten-Zähler bei 6:00. Split-Drücker bei 10.30 Uhr, 0-Reset-Drücker bei 12:00 Uhr, Start/Stopp-Drücker bei 1:30 Uhr
  • 7A28 - Stunden-, Minuten- und Chronographensekundenzeiger, 1/10-Sekunde, kleine Sekunde, 30-Minuten-Zähler
  • 7A34 (15 Steine) - 7A38 ohne die Komplikation des Tagesrads und das Datum bei 12:00 Uhr
  • 7A36 - Stunden, Minuten, Chronographensekundenzeiger, Tag und Datum, kleine Sekunde, 30-Minuten-Zähler
  • 7A38 - Stunden-, Minuten- und Chronographensekundenzeiger, 1/10-Sekunde mit Tag und Datum, kleine Sekunde, 30-Minuten-Zähler
  • 7A48 - Stunden-, Minuten- und Chronographensekundenzeiger, 1/10-Sekunde, kleine Sekunde, 30-Minuten-Zähler, Datums- und Mondphasen-Zifferblatt
  • 7A54 - Lassale-Taschenuhrwerk, identisch mit dem 7A48, jedoch mit goldeloxiertem Gehäuseboden
  • 7A74 - Lassale-Uhrwerk, basierend auf dem 7A34 mit dem Datumsrad des 7A38 bei 4:30 Uhr und goldeloxiertem Gehäuseboden

Siehe auch

seiko_7a.txt · Zuletzt geändert: 02.02.2022 15:35 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz | Über Uhren-Wiki | Urheberrecht