Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


iwc_854

IWC 854

Das Kaliber 854 ist ein Automatikuhrwerk von IWC aus den 1960er Jahren.

Das IWC-Hauptautomatikwerk der späten 1950er Jahre, Kal. 853/8531, wurde um 1963 zu diesem Kal. 854. Obwohl das Kal. 853 und frühere IWC-Automatikwerke 13 Linien maßen, war das Kal. 854 mit 12,5 Linien etwas kleiner. Wiederum war auch eine Datumsversion erhältlich: Kal. 8541.

Das Kal. 854 überdauerte die Quarzkrise und war das letzte seiner Linie. Ab 1975 verwendete IWC ein modifiziertes Jaeger-LeCoultre-Werk, das Kal. 3254, für Uhren der oberen Preisklasse, und ein modifiziertes ETA-Werk, das Kal. 375, oder ein Quarzwerk für günstigere Modelle.

Wie alle früheren IWC-Automatikwerke, die auf das ursprüngliche Kal. 81 zurückgehen, verfügt das Kal. 854 über das patentierte Pellaton-Aufzugssystem.

Das Kal. 854 war in Varianten mit 21, 23 und 25 Steinen erhältlich. Letzteres verfügt über einen Exzenteraufzug mit Rubinrollen. Er wird mit Schrauben an den Unruhspeichen justiert. Einige Versionen verfügen über eine Stoppsekunde.

Das Datum des Kal. 8541 wird schnell eingestellt, indem die Zeit zwischen 23:45 und 24:00 Uhr verschoben wird.

Die späteren Varianten dieses Werks, die mit dem Buchstaben „B“ gekennzeichnet sind, verfügen über 23 oder 25 Steine.

Beschreibung:

Funktionen:

Daten:

Produktionszeitraum:

iwc_854.txt · Zuletzt geändert: 26.11.2021 11:04 von gerdlothar

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz