Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cartier_santos

Inhaltsverzeichnis

Cartier Santos

Historische Cartier Santos

Die Santos oder Santos-Dumont ist eine Armbanduhr von Cartier. Sie gilt als das erste Herrenarmbanduhrmodell, die erste Fliegeruhr und die erste Sportuhr. Sie hat sich im Laufe der Zeit stark verändert, weist aber bemerkenswerte Elemente auf, darunter eine aufgeschraubte Lünette mit flachen geometrischen Formen.

Geschichte

Im Jahr 1904 diskutierte der brasilianische Flieger Alberto Santos-Dumont mit seinem Freund Louis Cartier über die Herausforderung, eine Taschenuhr beim Betrieb eines Flugzeugs zu verwenden. Dieser wies seine Firma an, eine Uhr für das Handgelenk zu entwickeln, die sich an den neuartigen Damenarmbanduhren der damaligen Zeit orientierte. Auf der Grundlage eines quadratischen Taschenuhrgehäuses entstand eine Uhr mit einem großen quadratischen Zifferblatt, einer aufgeschraubten Lünette und integrierten Bandanstößen. Santos-Dumont trug eine solche Uhr, als er 1906 beim Fliegen mit seinem Flugzeug fotografiert wurde, und erregte damit Aufsehen.

Ab 1911 vermarktete Cartier die „Santos-Dumont-Uhr“ in Platin oder Gold, und die Verbindung zur Luftfahrt macht sie zu einem Erfolg bei Männern, die bis dahin keine Armbanduhr tragen wollten. Die 25×35 mm große, rechteckige Uhr war mit einem Uhrwerk von Jaeger ausgestattet, und die beiden begründeten schnell eine dauerhafte Beziehung und ein Joint Venture. Die Santos gilt als die erste Fliegeruhr, aber sie war viel wichtiger als das: Sie etablierte die Armbanduhr für Männer. Die Produktion der ersten quadratischen, von Santos-Dumont inspirierten Modelle wurde um den Zweiten Weltkrieg herum eingestellt, da die meisten Länder runde Armbanduhren für Piloten vorschrieben.

Audemars Piguet schockierte die Welt im Jahr 1972 mit der revolutionären Royal Oak, die ein ähnliches Design wie die Santos-Dumont Uhr aufwies. Die spätere Nautilus, die ebenfalls von dem Designer Gerald Genta entworfen wurde, bewies, daß auch Käufer von Luxusuhren eine solche Uhr kaufen würden. Cartier überarbeitete die Uhr und brachte die Santos de Cartier 1978 mit einem integriertes Armband und einem Gehäuse aus Edelstahl neu auf den Markt. Die Bicolor-Modelle der 1980er Jahre waren besonders gefragt und wurden zu einem der Markenzeichen des Jahrzehnts.

Im Jahr 1987 überarbeitete Cartier die Santos-Linie erneut und führte sie als Santos Galbée ein. Sie war stärker konturiert als alle vorherigen Modelle, mit geschwungenen Bandanstößen und einem schlankeren Gehäuse. Im Jahr 2005 wurde die Linie erneut aufgefrischt und um ein „XL“-Modell mit den Maßen 45×32 mm ergänzt.

Aktuelle Santos-Reihe

Cartier Santos Medium Steel Gold
© Cartier

Die Santos-Reihe wurde im Jahr 2018 aufgefrischt, wobei eine neue Cartier Santos Chronograph im Jahr 2019 auf der SIHH vorgestellt wurde.

ModellGröße/Typ Uhrwerk Gehäuse
Santos-DumontKleinQuarzStahl, Stahl/Rosegold
GroßQuarzStahl, Stahl/Roségold/Gold
ExtragroßHandaufzugStahl, Titan ADLC
Santos-Dumont SkeletonExtragroßHandaufzugWeißgold
Santos de CartierMediumAutomatikStahl, Gelb-/Roségold, Gelb-/Roségold/Diamanten
GroßAutomatikStahl, Stahl/ADLC, ADLC (schwarz), Gelb-/Roségold
Santos de Cartier ChronographExtragroßAutomatikStahl/ADLC
cartier_santos.txt · Zuletzt geändert: 02.07.2022 21:34 von 127.0.0.1

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz | Über Uhren-Wiki | Urheberrecht