Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


l.u.c_96

Inhaltsverzeichnis

L.U.C 96

L.U.C 96 ist eine Familie von Mikrorotor-Automatikwerken von Chopard.

Geschichte

Nachdem Chopard im Jahr 1993 eine eigene Manufaktur gegründet hatte, begann das Unternehmen mit der Entwicklung eines eigenen Kalibers. Stolz präsentierte das Unternehmen Cal. 1.96 im Jahr 1996 auf dem Markt und stellte damit die uhrmacherischen Qualitäten der ehemaligen Firma Sonvilier wieder her. Das Uhrwerk war ein großer Erfolg, eine hervorragende Kombination moderner Technologien, und wird bis heute produziert.

Das Basiswerk Cal. 96 ist mit einer Höhe von nur 3,3 mm recht flach. Das macht es zu einer ausgezeichneten Basis für Komplikationen, von denen es viele gibt. Es verfügt über einen bidirektionalen Mikrorotor-Automatikaufzug mit zwei gestapelten Federhäusern für eine Gangreserve von insgesamt 65 Stunden. Das Uhrwerk kann mit dem Genfer Siegel veredelt werden und ist in der Regel aufwendig dekoriert.

Versionen

Chopard schuf ursprünglich drei Versionen dieses Kalibers: 1.96, 3.96 und 4.96, die sich nur durch die Oberflächenbehandlung unterschieden. Heute ist die Familie durch ein anderes Benennungssystem vereinheitlicht worden, bei dem der Name der Werkfamilie an erster Stelle steht, gefolgt von der Ausführung oder den Optionen.

Hersteller:

Beschreibung:

Funktionen:

Daten:

  • 12 oder 14,5 Linien
  • D 27,4 oder 33 mm, H 3,3, 5,75, oder 6 mm
  • 28, 29, 31, 32 oder 33 Steine
  • 28.800 A/h
  • Gangreserve 65 h

Produktionszeitraum:

l.u.c_96.txt · Zuletzt geändert: 29.11.2021 11:15 von gerdlothar

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz