Uhren-Wiki

Die besten Uhren und Uhrenmarken

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


repetition

Repetition

Taschenuhr mit Viertelrepetition

Begriffsklärung

Unter einer Repetition wird das wiederholte Abspielen eines akustischen Erinnerungssignals bei einer Uhr verstanden. Bei mechanischen Uhren ist hierzu ein besonderer, aufwendiger Zusatzmechanismus (Komplikation) nötig, das Repetitionsschlagwerk (s.u.).

Jedermann bekannt ist dieses Abspielen durch Kirchturmuhren.

Es gibt im wesentlichen folgende Arten von Repetitionen:

  • Stundenrepetition (auch: Stundenschlag)
  • Viertelrepetition (Repetition à quarts)
  • Halbviertel- oder 7½-Minutenrepetition, auch Achtelrepetition
  • Fünf-Minuten-Repetition
  • Minutenrepetition

Repetitionen gelten aufgrund des hohen mechanischen Aufwands als besonders wertsteigernde Komplikation bei einer mechanischen Uhr.

Repetitionsschlagwerk

Jaeger-LeCoultre Hybris Mechanica à Grande Sonnerie
© Jaeger-LeCoultre

Um die Zeit akustisch darstellen zu können, benötigt das Schlagwerk Kraft. Diese erhält es durch die Betätigung eines Schiebers oder Drückers im Gehäuserand. Gleichzeitig löst dieser Vorgang auch den Schlagwerksmechanismus aus. Sofern Schieber oder Drücker nicht bis zum Anschlag geführt wurden, schlagen einfache Repetitionsuhren eine Zeit unvollständig. Bei feinen Konstruktionen verhindert dies eine sog. Alles-oder-nichts-Sicherung. Sie repetieren korrekt oder gar nicht.

Schlagfolgen

  • Dreiviertelschlag:
    Alle Viertel werden geschlagen, wobei beim vierten Viertel die volle Stunde auf einer größeren Glocke geschlagen wird.
  • Petite Sonnerie:
    Es werden die Viertelstunden - ggf. mit Doppelschlag auf 2 Glocken - angegeben. Zur vollen Stunde wird die Stundenzahl ohne Viertelstunden auf eine größere Glocke geschlagen.
  • Grande Sonnerie:
    Es werden bei jeder Viertelstunde zuerst die volle Stunde auf einer größeren Glocke und dann die Viertel (meist im Doppelschlag) angegeben - aber nicht zur vollen Stunde hier wird die Stundenzahl ohne Viertelstunden geschlagen.

Die bekanntesten Melodien

Westminster-Schlag

Dieser Schlag stammt ursprünglich von der Universitätskirche in Cambridge und ist einer Komposition von G.F. Händel entnommen. Weltbekannt ist diese kurze Melodie aber, als Stundenschlag des Glockenturms Big Ben am Parlament in London, geworden.

Whittington

Benannt nach dem bedeutenden Londonder Bürgermeister Dick Whittington, der in dieser Klangfolge in schwerer Stunde angeblich seine Berufung zum Bürgermeister vernahm.

St. Michael

Benannt ist dieser Schlag nach der St. Michael's Church in Charleston, South Carolina. Während des Unabhängigkeits-Kriegs und des amerikanischen Bürgerkriegs, kamen die Glocken dieser Kirche mehrmals zu Schaden, wurden in London wiederhergestellt und schließlich 1867 feierlich wieder installiert.

repetition.txt · Zuletzt geändert: 10.11.2021 13:16 (Externe Bearbeitung)

© Sämtliche Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jeweilige Rechteinhaber sind die Unterzeichner der Beiträge. Näheres siehe Impressum. Bzgl. Einwänden und Beanstandungen (Urheber- und andere Rechte) ebenfalls siehe dort. Impressum | Datenschutz